18. Bau+Energie Messe
28.11. - 01.12.2019
BERNEXPO

Do - Fr 10 - 18 Uhr | Sa - So 10 - 17 Uhr
Donnerstag gratis Eintritt

Medienmitteilung | 19. September 2019

18. Bau+Energie Messe und 5. Bauen+Wohnen
28.11. – 1.12.2019, BERNEXPO

Medienmitteilung pdf 2'500 Zeichen
Medien-Kurzmitteilung pdf 500 Zeichen

Bau+Energie Messe mit 25. Herbstseminar «100% Erneuerbar - ist das machbar?»  

Viel Schwung für Klima und Energie und Inspiration zum Bauen und Wohnen bringen die parallelen Baumessen vom 28. November bis 1. Dezember 2019. Wer die Bau+Energie mit herausragendem Veranstaltungsprogramm mit über 90 Referaten und die Bauen+Wohnen in der Bernexpo besucht, erlebt neuste Entwicklungen und Produkte, die den Hauswert steigern.

Die rund 200 Aussteller sind bereit für Fragen von Neubau bis Gebäudeunterhalt. Mit Photovoltaik-Anlagen und Wärmepumpen, effizienten Gebäudehüllen, optimierter Haustechnik und E-Mobilität zeigen sie, wie 100% erneuerbar machbar ist. Wenn das Wohnen mehr interessiert, locken das riesige Produkteangebot und kostenlose Fachvorträge zu Küche, Bad und Boden.

25. Herbstseminar: 100% Erneuerbar – ist das machbar?
Am Vormittag dieser lebendigen Jubiläumsveranstaltung rund um den Atomausstieg und dessen Konsequenzen referieren ausgewiesene Professorinnen, Klimaphysiker sowie Dr. Pascal Previdoli, stellvertretender Direktor des Bundesamtes für Energie. Neu finden am Nachmittag zwei moderierte Podien statt: eines zum Ausstieg aus Kohle und Atom, das andere zur visionären Idee von Solarkraftwerken über Schweizer Autobahnen.

Veranstaltungen von Smart Home bis Holz und Fassade
Die Veranstaltung «Smart Home – Zukunft oder schon Realität?» zeigt, wie intelligente Geräte und smarte Lösungen für das moderne Haus angewendet werden. Gespickt von Erkenntnissen aus Forschung und Entwicklung findet das Forum Architektur zum Thema Infrastruktur und Mobilität statt. Weiter stehen die Swissolar-Solarwärme-Tagung, der Plusenergie-Kongress sowie die Foren Energieproduktion, Energiespeicher und Energiemanagement auf dem Programm. Um Holz als Fassadenverkleidung «en vogue» geht es der Berner Fachhochschule. Sie lässt an ihrem Anlass Fachleute aus Architektur, Holzbauplanung, Technik und Wissenschaft zu Wort kommen.

E-Mobilität und die Elektrifizierung von Parkplätzen
Fast jede grosse Automarke ergänzt ihre Flotte in den nächsten Monaten mit mindestens einem reinen Elektromodell. Mitentwickelt von der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) zeigt das Luzerner Start-Up-Unternehmen Megalog AG eine flexible Ladelösung mit Standardkomponenten, die sich für Büro- und  Wohnsiedlungen eignet.

Vorgehensberatung geht in zweite Runde
Letztes Jahr liessen sich rund 80 Gebäudeeigentümer persönlich zu Umbaufragen beraten. Deshalb wird die kostenlose Vorgehensberatung fortgesetzt. Angemeldeten Interessenten stehen vor Ort Energie-Experten für ein halbstündiges Gespräch – vom Wechseln der Heiztechnik bis zur Fassadendämmung –  in einer der Beraterboxen zur Verfügung.


bau-energie.ch l baumesse-bern.ch 
28. November – 1. Dezember 2019 l Bernexpo
Do + Fr 10 – 18, Sa + So 10 – 17 l Eintritt CHF 12, Do gratis  

 

Weitere Informationen:
Beat Schuler, Messeleiter +41 56 204 20 02, bschuler@fachmessen.ch
Jürg Kärle, Leiter Kongress, +41 31 381 67 42, kaerle@fachmessen.ch
Agnes Heimgartner, Kommunikation, +41 56 204 20 15, aheimgartner@fachmessen.ch

25. Herbstseminar und Messeauftakt - jetzt anmelden

«100% Erneuerbar – ist das machbar?»
9.30 Keynotes von Dr. Reto Knutti, Prof. für Klimaphysik und Hans-Josef Fell, ehem. Mitglied deutscher Bundestag 
10.15 Eröffnung mit Trägern + Partnern

13.30 Moderierte Podien «Ausstieg aus Kohle und Atom» und «Solarkraftwerke über Schweizer Autobahnen: Visionäre Idee oder Utopie?»

Anmeldung

 

bautrends.ch