50. Bauen & Modernisieren
05. - 08.09.2019
Messe Zürich

Do+Fr 10 - 18 Uhr | Sa+So 10 - 17 Uhr

Birmenstorf, 10. September 2019 | Schlussbericht 3'000 Zeichen

50 Jahre Bauen & Modernisieren, Messe Zürich
Erfolgreiche Jubiläumsmesse

Der Gratiseintritt am Donnerstag zum Jubiläum der 50. Bauen & Modernisieren wurde sehr geschätzt und führte zum perfekten Messestart. Bis Sonntag stimmte auch das Messewetter, so dass mit 19‘000 Besuchern ein sehr gutes Schlussresultat erreicht wurde. Als weiteren Erfolg werten darf man das neue Konzept einer kompakten Messe auf zwei Ebenen und den in den Hallen integrierten, offenen Foren. Damit waren die Rahmenveranstaltungen Forum Architektur, Smart Home, die beiden HEV-Bauherrenseminare wie auch die Fachvorträge leichter zugänglich und sehr lebhaft besucht. Auch nutzten Aussteller und das interessierte Publikum die Kaffeelounges als naheliegenden Gesprächstreffpunkt. Dazu Messeveranstalter André Biland, ZT Fachmessen AG: «Wir sind froh, dass unser neues Konzept so positiv aufgenommen wurde.»

Download ganzer Schlussbericht 3'000 Zeichen Bauen & Modernisieren   

 


Birmenstorf, 3. September 2019 | Eröffnungsbericht 2'300 Zeichen

50 Jahre Bauen & Modernisieren, Messe Zürich
Inspiration für das Eigenheim

Eröffnungsbericht 2'300 Zeichen Bauen & Modernisieren  
Hallenpläne    Messeführer    Fachvorträge    Fachveranstaltungen   Sonderschauen   

Vom 5. bis 8. September 2019 heisst es Inspiration und Tradition in der Messe Zürich. Zum fünfzigsten Mal öffnen sich ausgezeichnete Fachfirmen an der Bauen & Modernisieren dem Publikum. Die Messe unter dem Patronat des Schweizerischen Hauseigentümerverbandes verspricht pure Emotionen rund um das Bauen: auf Schritt und Tritt begegnet man Bautrends, Sonderschauen, Fachvorträgen und einer ganzen Reihe moderierter Veranstaltungen wie «Smart Home: Zukunft oder schon Realität?»

André Biland, seit 20 Jahren Messeveranstalter und Geschäftsführer der ZT Fachmessen AG, freut sich auf vier erlebnisreiche Tage voller Informationen: «Der Messeslogan „Wo man schaut, bevor man baut“ wird auf zwei Etagen der Messe Zürich durch geballtes Fachwissen von 250 Ausstellern greifbar.» Zum Jubiläum ist der Eintritt am Donnerstag gratis, bis Sonntag mit dem RailAway-Kombi, der Carte Blanche und als HEV-Mitglied 50% günstiger erhältlich. Zwei Hallenebenen widmen sich schönen Bädern, Küchen, Böden und dem Innenausbau, zwei weitere dem modernen Hausbau und Energiethemen.

Fachvorträge auf Wunsch ausgebaut
Das Angebot der beliebten Fachvorträge wurde ausgebaut um die beiden HEV-Seminare für Neubau und Erneuerung erweitert. Diese finden auf Wunsch der Besucher in offenen Foren mit Kaffeebar in den Hallen statt und ermöglichen den direkten Austausch mit den Ausstellern. 


Highlight Podium «Öl/Gas oder Erneuerbare Energien?»
Brisant werden dürfte die Podiumsdiskussion am Samstagnachmittag zum Heizungsersatz mit diversen Fachvertretern und SRF-Moderatorin Sonja Hasler. Das ebenfalls hochkarätig besetzte «Forum Architektur» greift die Frage auf, wieviel wärmer es im Kanton Zürich zur Jahrhunderthälfte wird und was diese Hitzebelastung für die Planung von Städten, Arealen und Gebäuden bedeutet. Fünf Experten – darunter ein Geograf, ein Verkehrsplaner, ein Energiestadtberater und HEV-Schweiz-Präsident Markus Meier – gehen spannenden Fragen zu Gebäudearchitektur, Infrastruktur und Mobilität nach.

Vom Schwimmbad über die Elektrifizierung von Parkplätzen bis Tiny Houses – wer Inspiration, Beratung und Entscheidungshilfe rund ums Eigenheim sucht, findet sie geballt an der Bauen & Modernisieren. 

  

Bauen & Modernisieren Messe Zürich l 5. – 8. September 2019

Do + Fr 10 – 18, Sa + So 10 – 17 Eintritt CHF 16, Donnerstag gratis
www.bauen-modernisieren.ch 





Birmenstorf, 22. Mai 2019 | Medienmitteilung 4‘000 Zeichen

50 Jahre Bauen & Modernisieren, Messe Zürich
Wo man schaut, bevor man baut.

Medienmitteilung 4'000 Zeichen 50. Bauen & Modernisieren 2019 pdf 

Medienmitteilung 2'700 Zeichen 50. Bauen & Modernisieren 2019 pdf 

Kurztexte 50. Bauen & Modernisieren 2019 pdf

 

Ort und Termin der Jubiläumsmesse stehen fest: vom 5. bis 8. September 2019 organisiert das Familienunternehmen ZT Fachmessen AG die Bauen & Modernisieren in der Messe Zürich. Die 50. Ausgabe hält für die Besucher Überraschungen und Neuheiten bereit.

Am ersten Messetag ist der Eintritt gratis. Mitglieder des Hauseigentümerverbandes Schweiz, Inhaber der Carte Blanche und ÖV-Reisende profitieren die übrigen Tage von 50% Rabatt auf den Eintritt. Die beliebten Fachvorträge erhalten Verstärkung durch die beiden HEV-Seminare und ein zündstoffreiches Podiumsgespräch zum Thema Heizsysteme. Auch finden die Referate jetzt in drei offenen Foren mit Kaffeebar in den Hallen statt. Somit können die Vorträge passend zu den Themenbereichen besucht werden. Die Ebenen drei und vier widmen sich schönen Bädern, Küchen, Böden und dem Innenausbau. Die Ebenen fünf und sechs sind der Treffpunkt für Immobilien, den modernen Hausbau und Energiethemen. Hier befindet sich auch die Eigenheimmesse mit rund einem Dutzend Ausstellern. Sie bildet einen wichtigen Sonderbereich innerhalb der Bauen & Modernisieren.

 

HEV Schweiz markiert Präsenz Der Hauseigentümerverband Schweiz hört das Gras wachsen, was die Anliegen der Wohneigentümer  betrifft. Bekannt für seine guten Ideen, veranstaltet der HEV Schweiz neu je ein stündiges Seminar mit Schwerpunkt Erneuerung und Neubau. In Kurzbeiträgen geben Experten Tipps und Tricks zu den Themen Gebäudehülle, Fenster, Gebäudetechnik und Innenausbau.

 

Minergie informiert zu Wärmeschutz Minergie bietet für Neubau, Modernisieren und Betrieb alles aus einer Hand. Interessierte erhalten einen vertieften Einblick in Minergie-Themen wie zum Beispiel den sinnvollen Wärmeschutz und erfahren, dass sich Gebäude gerade im Sommer dank Strom aus der eigenen Photovoltaikanlage finanziell attraktiv kühlen lassen.

 

Tiny Houses oder viel Freiheit auf kleinem Raum Minihäuser sind im Kommen. Sie versprechen viel Freiheit auf kleinem Raum. Der Familienbetrieb Schöb AG stellt auf dem Messevorplatz ein solches Mini-Eigenheim auf. Der Verein Kleinwohnformen steht hinter dieser jungen und aktiven Bewegung für umweltschonendes Wohnen. Er betreut an der Messe ein Infocenter für die Besucher.

 

Podium mit Zündstoff Hand aufs Herz – gibt es das richtige Heizsystem? Betrachten Experten diese Frage, sind die Standpunkte aus energetischer, wirtschaftlicher und ökologischer Sicht verschieden. Zur besseren Meinungsbildung lädt die Messe am Samstag, 7. September, zur Podiumsdiskussion «Heizungsersatz – Öl/Gas oder Erneuerbare Energien» ein. SRF-Moderatorin Sonja Hasler, bekannt aus der Arena und der Gesprächssendung Persönlich, unterhält sich mit je einem Vertreter von AWEL Kanton Zürich, Holzenergie Schweiz, Informationsstelle Heizöl, Fachvereinigung Wärmepumpen sowie HEV-Schweiz-Präsident Hans Egloff. Die Veranstaltung dürfte Eigenheimbesitzer ansprechen, die ihre Liegenschaft sanieren wollen, aber auch Investoren sowie Mieterinnen und Mieter.

 

Weitere Fachveranstaltungen Holzenergie Schweiz tritt mit ihrem Infopoint auf und entlädt ihr Fachwissen zusätzlich in der Veranstaltung «Welches ist der richtige Energieträger für unser Haus?». Darauf geben auch die Geschäftsführer von Swissolar, Holzenergie Schweiz und die Fachvereinigung Wärmepumpen Schweiz ihre Antworten. Zum sicheren Messehighlight wird das Forum Architektur. Diese Veranstaltungsserie in Zusammenarbeit mit dem BFE und EnergieSchweiz nimmt die Verdichtung, Mobilität und den Verkehr zum Thema.

 

Marktfrisch seit 50 Jahren «Ein Haus ist nie fertig gebaut», so Messeveranstalter André Biland, Geschäftsleiter ZT Fachmessen AG. Schon 1969 setzte das Familienunternehmen auf das Thema Renovieren und hat damit Pionierarbeit geleistet. «In Bezug auf Trendmaterialien und neue Technologien gibt die Bauen & Modernisieren seit 50 Jahren den jährlich aktuellen Marktüberblick.» Von Küche und Bad über den Holz- und Metallbau bis zum Thema Sicherheit und Feng Shui – wer Inspiration, Beratung und Entscheidungshilfe rund ums Eigenheim sucht, findet sie an fünf Baumessen der ZT Fachmessen AG.

 

Bauen & Modernisieren Messe Zürich l 5. – 8. September 2019

Do + Fr 10 – 18, Sa + So 10 – 17 Eintritt CHF 16, Donnerstag gratis

www.bauen-modernisieren.ch 

 


25. Februar 2019 | Medienmitteilung 50. Bauen & Modernisieren, Messe Zürich

50 Jahre Bauen & Modernisieren

Medienmitteilung 1100 Zeichen 50. Bauen & Modernisieren 2019 pdf 

 

Ort und Termin der Jubiläumsmesse stehen bereits fest: vom 5. bis 8. September 2019 organisiert das Familienunternehmen ZT Fachmessen AG die Bauen & Modernisieren in der Messe Zürich. Die 50. Ausgabe hält für die Besucher Überraschungen und Neuheiten bereit. Am ersten Messetag ist der Eintritt gratis. Mitglieder des HEV Schweiz, Inhaber der Carte Blanche und ÖV-Reisende profitieren die übrigen Tage von 50% Rabatt auf den Eintritt. Die beliebten und kostenlosen Fachvorträge finden neu in drei offenen Foren mit Kaffeebar in den Hallen statt. Damit können die Referate passend zu den Themenbereichen pro Halle besucht werden. Die Ebenen drei und vier widmen sich schönen Bädern, Küchen, Böden und dem Innenausbau. Die Ebenen fünf und sechs sind der Treffpunkt für Immobilien, den modernen Hausbau und Energiethemen. Zum Messehighlight wird das Forum Architektur. Diese Fachveranstaltung nimmt die Verdichtung, Mobilität und den Verkehr zum Thema. Wer Inspiration, Beratung und Entscheidungshilfe rund ums Eigenheim sucht, findet sie an der Bauen & Modernisieren.

 

Bauen & Modernisieren Messe Zürich

5.–8. September 2019 l Do+Fr 10–18h, Sa+So 10-17h

Eintritt CHF 16, Donnerstag gratis

www.bauen-modernisieren.ch

Interviews

Michael Schwizer Geschäftsführer BadeWelten

«Eine Messe verhilft nicht unwesentlich,
die Bekanntheit zu erhöhen und im direkten Kontakt Vertrauen zu schaffen.»

Interview Michael Schwizer PDF



Markus Meier
Direktor HEV Schweiz

«Mit unserer Kooperation erzeugen wir eine entscheidende Symbiose. Mit den HEV-Mitgliedern und den Ausstellern führen wir Nachfrage und Angebot zusammen.»

Interview Markus Meier PDF



Jürg Kärle Leiter Kongress, ZT Fachmessen AG

«Fachvorträge beleben die Messe: Aussteller erhalten die Gelegenheit, Informationen kurz und prägnant zu überbringen und Besucher, ihr Wissen über ein Thema zu vertiefen.»

Interview Jürg Kärle PDF

bautrends.ch